Forum für Jungs

Teilbeschneidung

Das Forum für Jungen, hier gelten besondere Spielregeln.

Moderatoren: admin, Das Etwas, Stardust, Markus M.

Teilbeschneidung

Beitragvon Tera » Donnerstag 23. März 2006, 16:34

Hi, wollte nur wissen wie hoch denn die warscheinlichkeit ist dass sich das Narbengewebe wieder zusammen zieht und ob man die Narbe nicht vorne dann immer sieht?
Danke MfG Tera
Tera
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 22:49

Re: Teilbeschneidung

Beitragvon Markus M. » Donnerstag 23. März 2006, 18:35

Hallo Tera!

Bei einer Teilbeschneidung besteht in der Tat ein gewisses Risiko, dass sich das Narbengewebe nach der OP etwas zusammenzieht. Das muss nicht zwangsl?ufig zu einer 2. OP f?hren, kann aber vorkommen. Das liegt aber nicht daran, dass die Teilbeschneidung eine ?schlechte? Methode ist, sondern einfach daran, dass sich bei einer Komplettbeschneidung nichts mehr zusammen ziehen KANN, weil nichts mehr da ist. Genau das will man ja aber vermeiden (dass nichts mehr da ist).

Eine Teilbeschneidung ist EINE von mehreren Varianten, bei denen m?glichst viel Vorhaut erhalten werden soll, weil der Patient oder seine Eltern das so w?nschen. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es zu einer erneuten Verengung kommt, h?ngt von den k?rperlichen Voraussetzungen des Betroffenen ab. Man kann also nicht sagen, in 5 oder 10 % der F?lle kommt es zu derartigen Folgen. Au?erdem n?tzt diese Statistik demjenigen nichts, der betroffen IST.

Wie sieht es danach aus? Das kommt eben darauf an, wie viel Vorhaut entfernt wurde und das wiederum h?ngt davon ab, wo sich die verengte Stelle befindet. Normalerweise ist die Eichel nach einer sparsamen Teilbeschneidung entweder noch ganz oder zum gro?en Teil bedeckt und gesch?tzt. Falls es sich um einen Jungen vor der Pubert?t handelt kann es sein, dass durch das Peniswachstum die Eichel noch etwas ?heraustritt? und nach der Pubert?t nur noch teilweise bedeckt ist.

Der ?Vorhautr?ssel?, den viele Jungen an der Penisspitze haben, ist danach nicht mehr vorhanden.

Es gibt weitere M?glichkeiten, die manchmal als Teilbeschneidung bezeichnet werden, z. B. die Erweiterung der Vorhaut?ffnung, dorsalen Schnitt oder Triple Inzision. Bei den letzten beiden wird die Vorhaut nur an der engen Stelle l?ngs ein- bzw. dreimal eingeschnitten, auf die n?tige Weite auseinander gezogen und quer vern?ht. Dabei wird gar kein Gewebe entfernt. Es verbleibt eine kleine Narbe und ? da der Schnitt auf der Oberseite der Vorhaut erfolgt ? ist die Vorhaut dann vorn oben etwas k?rzer. Es ist allerdings nicht ganz einfach, ?rzte zu finden, die das anbieten. Ich pers?nlich w?rde es bei meinen Kindern aber so machen lassen, wenn sie das Problem h?tten, eine Salbenbehandlung mit vorsichtigen Dehn?bungen nichts bringen w?rde und ich w?rde dann eben auch solange suchen, bis ich einen entsprechenden Arzt gefunden habe. Er sollte auf jeden Fall Erfahrung mit der OP haben.

So, jetzt hab? ich viel geschrieben. Langer Rede kurzer Sinn: Bei einer Teilbeschneidung sieht man danach etwas, wenn die Verengung ?g?nstig? liegt aber m?glicherweise so wenig, dass es gar nicht auff?llt. Bei den anderen beiden Methoden sieht man evtl. eine kleine Narbe, sonst bleibt alles, wie es die Natur gemacht hat. Bei allen genannten Methoden funktioniert ?da unten? danach auch noch alles so, wie es soll.

Gibt es einen bestimmten Grund f?r die Frage nach dem Aussehen danach?

Alle Fragen beantwortet?

Viele Gr??e!

Markus
„Abschneiden ist kein Heileingriff.“
Lichtenheldt, Mario, un-heil, Vorhaut, Phimose & Beschneidung,
ISBN 978-3-8424-9540-1
ISBN ebook: 978-3-8495-7731-5
https://tredition.de/publish-books/?boo ... 69/un-heil
Benutzeravatar
Markus M.
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
 
Beiträge: 1532
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Teilbeschneidung

Beitragvon admin » Donnerstag 23. März 2006, 22:03

Markus M. hat geschrieben:Das liegt aber nicht daran, dass die Teilbeschneidung eine ?schlechte? Methode ist, sondern einfach daran, dass sich bei einer Komplettbeschneidung nichts mehr zusammen ziehen KANN, weil nichts mehr da ist. Genau das will man ja aber vermeiden (dass nichts mehr da ist).


Hierzu erg?nzend noch der Hinweis, dass die Operationsnarbe bei der radikalen (kompletten) Beschneidung am Penis-Schaft liegt und sich eben deshalb nicht weiter zusammenziehen kann. Das Zusammenziehen der Narbe bei einer teilweisen Beschneidung kann h?ufig dadurch vermieden werden, dass die verbliebene Vorhaut regelm??ig ?ber die Eichel gezogen wird.
Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2006, 15:24

Re: Teilbeschneidung

Beitragvon Tera » Sonntag 26. März 2006, 17:28

Danke, schonmal m?sste man dann f?r immer die Vorhaut mal ?ber die Eichel ziehen damit es sich nicht wieder verengt oder nur f?r ein halbes Jahr oder so?
Also die Narbe sieht man dann also schon immer oder?
Tera
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 22:49

Re: Teilbeschneidung

Beitragvon Markus M. » Montag 27. März 2006, 18:55

Hallo Tera!

Na ja, normalerweise zieht man die Vorhaut doch ohnehin regelm??ig zur?ck, um sich z. B. zu waschen oder auch bei der Selbstbefriedigung oder GV. Zuerst muss man(n) das aber mal K?NNEN, d. h. die Dehnungs?bungen macht man halt solang, bis alles problemlos funktioniert und dann achtet man eben auf regelm??ige Hygiene (ohne zu ?bertreiben), indem man t?glich die Vorhaut zur?ck zieht und sich darunter entweder mit warmen Wasser oder allenfalls sehr milden Pflegemitteln reinigt. Wenn man wei?, dass man da mal Probleme hatte ist es sicher auch nicht schlimm, der Vorhaut bei der Gelegenheit etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Wieder eng wird die Vorhaut eigentlich nur, wenn sie in Folge kleiner Einrisse vernarbt, wenn man also z. B. versucht hat, eine verengte Vorhaut mit Gewalt zur?ck zu ziehen oder bei den Dehn?bungen nicht vorsichtig genug war. Erworbene Verengungen entstehen manchmal auch als Folge bestimmter Krankheiten, z. B. Diabetes.

Zum Aussehen hatte ich schon geschrieben, aber noch mal: Bei den L?ngsschnitten in die Vorhaut (dorsaler Schnitt/Triple Inzision) sieht man die Narbe. Wenn die OP professionell gemacht ist muss das aber nicht st?rend sein. Wenn man sich als Junge mit dem Taschenmesser in den Finger schneidet bleibt auch eine kleine Narbe (so w?rde ich es vergleichen).

Bei der Teilbeschneidung (soweit ich das bisher bei Jungen / M?nnern oder auf Bildern gesehen habe) entsteht dort, wo die Vorhaut abgeschnitten wurde, keine Narbe; die Haut endet eben einfach etwas weiter hinten und manchmal schaut die Eichel etwas heraus.

Bei radikaler Beschneidung entsteht eine Narbe hinter der Eichel, die, wenn noch ein Hautrest verbleibt, im schlaffen Zustand meist von einer Hautfalte verdeckt wird und beim steifen oder sehr straff beschnittenen Penis zu sehen ist. Hinter der Eichel entsteht dann ein mehr oder weniger breiter, andersfarbiger Hautstreifen (nach au?en gewendete innere Vorhaut).

Falls ich die Frage nicht richtig verstanden habe ? bitte mal ein bisschen mehr schreiben, dann kann man auch besser raten!

Viele Gr??e!


Markus
„Abschneiden ist kein Heileingriff.“
Lichtenheldt, Mario, un-heil, Vorhaut, Phimose & Beschneidung,
ISBN 978-3-8424-9540-1
ISBN ebook: 978-3-8495-7731-5
https://tredition.de/publish-books/?boo ... 69/un-heil
Benutzeravatar
Markus M.
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
 
Beiträge: 1532
Registriert: Sonntag 29. Januar 2006, 14:25
Wohnort: Thüringen

Nächste

Zurück zu Forum für Jungs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Nutzermenü

Login



Werbung